• Was passiert denn hier? TIERE

Trockensteher

 

Juchu, acht Wochen Urlaub!

Ja richtig, auch eine Milchkuh bekommt Urlaub.

Den Urlaub bekommt sie regelmäßig 6-8 Wochen vor dem Kalben, manchmal sogar länger. Das ist quasi wie Mutterschutz und dient ebenfalls dazu, dass die werdende Mutter sich entspannen und auf die Geburt vorbereiten kann.

Urlaub heißt für eine Kuh, dass sie in dieser Zeit nicht gemolken wird. Weil sie dann keine Milch gibt, wird sie als trockenstehende Kuh bezeichnet. Meistens wird sie aus der normalen Herde herausgenommen und kommt in einen Stall oder auf eine Weide, wo sie etwas mehr Ruhe hat.

Diese Auszeit ist für die Kuh sehr wichtig, denn nur mit dieser Pause kann sie sich voll und ganz auf das bald zu gebärende Kalb vorbereiten und das nötige Kolostrum bilden. Das Kolostrum ist wichtig für das Kalb, denn wenn es diese Milch nicht in den ersten Stunden nach der Geburt bekommt, fehlt es ihm an Energie und das Immunsystem ist zu schwach, um gegen die Umwelteinflüsse entgegen wirken zu können. Das ist ähnlich wie bei einem neugeborenen Säugling, welcher ebenso auf die erste Muttermilch angewiesen ist.